Lernen durch Erleben . . .

Projekt: „Schulklassen auf dem Bauernhof“

Ein Projekt der Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein


Feedback

So war es bei den Schafen...

Eine Erzieherin der Betreuten Grundschule „Meimersdorfer Füchse“schrieb uns im Sommer 2008 als Rückmeldung auf die Lerneinheit "Rund ums Schaf" in Futterkamp:

"An einem sonnigen Tag in der ersten Woche der Frühjahrsferien hielt ein großer Bus vor unserer Einrichtung, der Betreuten Grundschule „Meimersdorfer Füchse“, und brachte eine Schar aufgeregter Kinder und drei erwartungsvolle Erwachsene zum Lehrbauernhof nach Futterkamp bei Lütjenburg. Dort wurden wir freundlich vom Projektteam begrüßt und einem Schäfer vorgestellt, der mit fünf Schafen und acht Lämmern extra für uns nach Futterkamp gekommen war. Unsere 24 Kinder wurden in zwei Gruppen geteilt und los ging es mit einem knapp dreistündigen Programm.
Die eine Gruppe ging in den Schafstall und wir alle hatten viel Zeit, um alle unsere Fragen beantwortet zu bekommen. Die Lämmer waren zu diesem Zeitpunkt gerade 8 Tage alt und wie groß, stark und sicher sie auf den Beinen waren, hat uns sehr erstaunt.


Die Kinder waren schlichtweg von der hautnahen Begegnung begeistert und das Bild, dass jedes Kind ein Lämmlein auf den Arm nehmen konnte, werden wir Betreuerinnen auch nicht so schnell vergessen! Selbst für mich, eine Erzieherin aus dem Team, war es ein schönes Erlebnis dieses kleine Lebewesen auf dem Arm zu halten und zu streicheln, das ich mir immer schon als Kind gewünscht habe...

 

 

 

Die andere Gruppe bekam währenddessen ungewaschene Wolle in die Hand und konnte gleich fühlen, dass die Wolle sehr fettig, schmutzig und braun war. Ein großer Bottich mit Wasser und ein paar Tropfen Seife machten schnell ein sauberes, weißes Wollknäuel, welches frisch mit einer Wäscheklammer auf eine Leine aufgehängt wurde. Die Kinder hatten Spaß daran und ihnen wurde damit auf spielerische Weise beigebracht, wie die Wolle direkt vom Schaf aussieht und riecht und dann weiterverarbeitet wird.

 


Danach konnten sich alle Kinder kräftig austoben – die Bauernhofgymnastik wurde eingeschoben.
Zum Abschluss kamen wir alle im Gruppenraum zusammen und die Kinder konnten frei malen und basteln, was sie gerade alles gesehen und erlebt hatten. Mit einem riesigen Wandbild, vielen Wollproben und schönen Eindrücken kehrten wir alle wieder zurück nach Kiel.

Dieser Ausflug hat einen bleibenden Eindruck bei uns hinterlassen. Die Kinder konnten mit all ihren Sinnen die Welt dort auf dem Bauernhof  erfassen, insbesondere die Schafe, Wolle, Heu und Stroh erfahren und weitaus mehr lernen, als es in einer HSU-Unterrichtseinheit möglich wäre. Besonders die gründliche Vorbereitung seitens des Projektteams, das Eingehen auf unseren Wunsch Schafe und Lämmer kurz vor Ostern zu erleben und die Begeisterung des Projektteams hat uns sehr gefreut und tief beeindruckt.

Wir möchten Euch auf alle Fälle dieses Jahr noch einmal besuchen und können von ganzem Herzen Eure Einrichtung und Angebote anderen Schulklassen und Grupen sehr empfehlen!"


Projektförderer